Typisches Verkehrsbild in Uppsala
Verkehrssicherheit

Stockholmer tragen lieber Helm

Viele schwedische Radfahrer begeben sich bevorzugt ohne Helm ins Verkehrsgetümmel.

Nur jeder dritte Erwachsene radelt im Landesdurchschnitt mit Fahrradhelm auf dem Kopf, zeigt eine Untersuchung der Vereinigung für verbesserte Verkehrssicherheit (NTF). Bei Jugendlichen verhält es sich ähnlich: Nur knapp ein Drittel der 13 bis 15 Jährigen schützt beim Radeln den Kopf.

Außerdem macht sich ein Stadt-Land-Gefälle bei der Helmanwendung bemerkbar. Im dichten Verkehr der Hauptstadt sorgen 65 Prozent der Radfahrer vor, während in eher ländlichen Gebieten wie Norrbotten oder Gävleborg nicht einmal jeder Fünfte mit Helm fährt. Schlusslicht in der Statistik ist allerdings, trotz dichterem Verkehr, die Studentenstadt Uppsala. Hier setzen sich nur 13 Prozent der Radler einen Helm auf.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".