Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Umstände der Festnahme unklar

Schwede in Bagdad wieder frei

Uppdaterat måndag 2 september 2013 kl 17.37
Publicerat måndag 2 september 2013 kl 09.43

Der irakische Politiker Abid Al-Sahlani, der die schwedische Staatsbürgerschaft besitzt, ist wieder frei. Er war am Samstagabend in seinem Büro in Bagdad festgenommen worden, wurde jedoch am Montagmittag wieder auf freien Fuß gesetzt, wie seine Tochter Abir dem Schwedischen Rundfunk berichtete.

Laut Außenministerium beschäftige sich die schwedische Botschaft vor Ort mit dem Fall und habe die irakischen Behörden um mehr Informationen gebeten. Eine Sprecherin des Außenministeriums erklärte, dass es derzeit unklar sei, weshalb Al-Sahlani festgenommen wurde und welche Anschuldigungen gegen den Politiker gerichtet wurden.

Nach seiner Freilassung am Montag werde er aber keiner Vergehen mehr verdächtigt, so Abir Al-Sahlani gegenüber der Nachrichtenagentur TT. Sie vermutet, dass die Festnahme als Warnung von Seiten des irakischen Regimes zu verstehen sei.

Abid Al-Sahlani ist im Irak bereits seit langem politisch aktiv. Während der Herrschaft von Saddam Hussein saß er mehrere Jahre im Gefängnis. Nach dem Sturz des Diktators war er eine Legislaturperiode lang Mitglied des irakischen Parlaments und arbeitete unter anderem an der neuen Verfassung des Landes mit. Seine Tochter Abir sitzt für die Zentrumspartei im schwedischen Reichstag.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".