Die Rettungskräfte mussten häufig ausrücken
Anstieg im Vergleich zum Vorjahr

Mehr Verkehrstote im Sommer

Auf schwedischen Straßen sind in diesem Sommer mehr Menschen ums Leben gekommen als im vergangenen Jahr. Dies geht aus vorläufigen Zahlen der zuständigen Verkehrsbehörde hervor.

In den Monaten Juni, Juli und August gab es in Schweden insgesamt 92 Verkehrstote. Letztes Jahr starben in den Sommermonaten 85 Personen auf den schwedischen Straßen. Dabei waren vor allem Insassen von PKWs in diesem Sommer verstärkt in Unfälle mit tödlichem Ausgang verwickelt. Für Fahrrad-, Motorrad- und Mopedfahrer gingen die Zahlen hingegen zurück.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".