Lucia 2013?
Göteborg wählt anonym

Stimme statt Aussehen soll die Lucia ausmachen

Das Göteborger Stift will neue Wege bei der Lucia-Wahl gehen. Dabei soll die Stimme den Ausschlag geben und nicht, wie bisher, das Aussehen.

Wie der Schwedische Rundfunk meldet, sollen bei den Bewerbungen nicht mehr Bilder der Kandidaten zu sehen sein, sondern nur noch der Mund. Dabei sollen auch weder Alter noch Geschlecht eine Rolle spielen.

Traditionell werden meist Mädchen mit langem blonden Haar ausgewählt, um den feierlichen Zug am 13. Dezember anzuführen, obwohl die ursprüngliche Heilige ja aus Sizilien stammt. Laut einer Sprecherin des Göteborger Stiftes, möchte man mit dem neuen Auswahlverfahren die Vielfalt erhöhen und gleichzeitig den Makel eines Schönheitswettbewerbes loswerden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".