Sorgte für saubere Luft, Recht und Ordnung
Polizei-Bilanz des Präsidentenbesuches

Teurer Obama – weniger Kriminalität

Die Stockholmer Polizei kann noch nicht genau beziffern, wie viel der Besuch von US-Präsident Barack Obama gekostet hat, geht aber von enormen Kosten aus. Gleichzeitig ist die Zahl der gemeldeten Verbrechen in jenen Tagen drastisch gesunken.

Wie ein Sprecher der Stockholmer Polizei dem Schwedischen Rundfunk mitteilt, werden allein die Lohnkosten der 2.000 zur Bewachung des Ereignisses abkommandierten Polizisten auf umgerechnet über drei Millionen Euro geschätzt.

Weder die Stadt noch die Polizei können jedoch bisher genau beziffern, was insgesamt an gemieteten Autos, Hotelzimmern für Beamte von außerhalb, Arbeiten und vielem mehr ausgegeben wurde. Erfreulich ist dagegen ein bemerkenswerter Rückgang der Kriminalstatistik. So wurden der Stockholmer Polizei am Mittwoch lediglich 300 Verbrechen gemeldet. Am gleichen Tag des Vorjahres waren es 850.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".