Gerichtsentscheidung

Lundsberg darf (vorerst) wieder öffnen

Das von der Schulbehörde geschlossene Gymnasium und Internat Lundsberg darf den Betrieb wieder aufnehmen. Das Verwaltungsgericht in Stockholm hat am Freitag dem Antrag der Schulleitung stattgegeben.

Das Gericht begründet seine Entscheidung damit, dass die Schule die Auflagen der Schulbehörde teilweise erfüllt habe. Die Entscheidung der Schulbehörde werde deshalb aufgeschoben, bis der Fall gerichtlich geklärt sei.

Die Schulbehörde hatte Lundsberg die Genehmigung mit unmittelbarer Wirkung entzogen, weil erneut Fälle bekannt wurden, bei denen ältere Schüler Neuzugänge auf gesundheitsgefährdende Weise gedemütigt und verletzt hatten. Die rund 200 Schüler, deren Eltern zum Teil auch im Ausland leben, wurden in anderen Schulen zeitweise untergebracht.

Die Schulbehörde hält jedoch weiter an ihrem Beschluss fest. Es sei nach wie vor nicht gewährleistet, dass die Schüler von der Schulleitung ausreichend geschützt würden, so die Generaldirektorin der Behörde im Schwedischen Rundfunk. Die aktuelle Entscheidung des Verwaltungsgerichtes ist nur ein erster Schritt auf dem langen Weg der Prüfung durch weitere gerichtliche Instanzen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".