Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Beruf mit niedrigem Status

Gehaltszuschlag für 15.000 engagierte Lehrer

Publicerat fredag 13 september 2013 kl 17.55
Derzeit will kaum jemand Lehrer werden

Die Regierung will den Status des Lehrerberufs erhöhen und wieder mehr junge Menschen mit guten Noten für das Lehramt interessieren. Dazu will sie ab kommendem Jahr noch mehr Pädagogen, die sich in ihrem Job hervortun, einen Leistungszuschlag zahlen.

Konkret verdient ein solcher Lehrer umgerechnet gut 570 Euro mehr im Monat als seine Kollegen ohne Leistungszuschlag. Nun soll die Zahl der besser bezahlten Pädagogen von derzeit 4.000 auf 15.000 im nächsten Jahr ansteigen. Besonders viele dieser Stellen will man auf Schulen, die in sozialen Brennpunkten liegen, verteilen. Bildungsminister Jan Björklund gab sich am Freitag gegenüber dem Schwedischen Rundfunk überzeugt davon, dass der Gehaltsanreiz den Lehrerberuf wieder attraktiver machen werde.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".