Det smältande istäcket i Arktis drabbar isbjörnarna hårt. Foto: Subhankar Banerjee/Scanpix.
Die Arktis schmilzt weiter (Foto: Subhankar Banerjee/Scanpix)
IPCC

Klima-Bericht mit Spannung erwartet

Leitfaden für Politiker
2:43 min

Der UN-Klimarat IPCC wird bei seinem Treffen in Stockholm in der kommenden Woche Gerüchte zurückweisen, wonach die globale Erderwärmung aufgehalten worden sei.

Das erwartet Stephan Singer, verantwortlich für globale Energiepolicy beim Weltnaturfonds. Am 26. September wird der IPCC in Stockholm seine neueste Zusammenfassung der naturwissenschaftlichen Fakten zum Klimawandel veröffentlichen. Bereits im Vorfeld waren verschiedene Fassungen des Berichts nach außen gedrungen - welchen Text die in Stockholm versammelten Wissenschaftler nach ihrem mehrtägigen Treffen letztlich annehmen werden, bleibt bis zuletzt offen. Eine große Rolle in dem Bericht werde die Situation der Weltmeere spielen, so Stephan Singer am Montag auf einer Pressekonferenz, an der Radio Schweden teilnahm.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".