Im Zugzwang: Fredrik Reinfeldt (Foto: Henrik Montgomery/Scanpix)
Entwicklungshilfe und Arbeitsmarkt

Regierungsumbildung: Trumpf oder Niete?

Umstrittener Neuzugang im Kabinett
7:24 min

Der Countdown läuft für Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt: Bis zu den Reichstagswahlen im Herbst 2014 bleibt ihm fast genau ein Jahr, um das Sinken der Wählersympathien aufzuhalten und Vertrauen zurückzugewinnen. Zu diesem Endspurt tritt das Kabinett in erneuerter Besetzung an, wie Reinfeldt am Dienstag mitteilte.

Veränderungen gibt es auf zwei Ministerposten: im Arbeitsmarkt-Ressort und bei der Entwicklungshilfe. Entwicklungshilfe-Ministerin Gunilla Carlsson verlässt die Regierung, für sie rückt die bisherige Arbeitsmarktministerin Hillevi Engström nach, deren Ressort wiederum neu besetzt wird. Carlsson nimmt also ihren Hut - freiwillig oder gezwungenermaßen?

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".