Saab: Verkaufs-Gerüchte zurückgewiesen

Der amerikanische Automobilkonzern General Motors hat Presseberichte über einen Verkauf der schwedischen Tochter Saab dementiert.

Dies seien „unseriöse Spekulationen“, sagte ein Sprecher von General Motors in Schweden. Der Konzern unterstütze Saab und sein Produkt-Portfolio. Die Stockholmer Wirtschaftszeitung «Dagens Industri» hatte berichtet, GM verhandele mit einem Unternehmen in China über einen Verkauf. Auch eine Übernahme durch Renault in Frankreich oder Nissan in Japan sei möglich. Auch von Seiten Renaults wurden die Berichte inzwischen zurückgewiesen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".