Stora Enso verlässt Schweden

Der schwedisch-finnische Holzverarbeitungskonzern Stora Enso hat angekündigt, das Land zu verlassen. Die Produktion solle nach Südamerika, Asien und Russland verlegt werden, teilte Konzernchef Jukka Härmelää der Zeitung „Dagens Nyheter“ mit.

Als Grund gab Härmelää die Nähe zu den neuen Märkte und besseren Zugang zu schnell wachsenden Bäumen wie Eukalyptus an. Langfristig werde Stora Enso eine Großfabrik in China einrichten, wo der Konzern bereits ganze Wälder besitzt, erklärte Härmelää weiter.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".