Künstliche Befruchtung für Lesben

Lesbische Paare sollen das Recht auf künstliche Befruchtung erhalten. Wie der schwedische Rundfunk berichtet, haben sich die regierenden Sozialdemokraten mit ihren Unterstützern von Umwelt- und Linkspartei auf eine entsprechende Gesetzesänderung verständigt.

Das neue Gesetz soll bereits am ersten Juli dieses Jahres in Kraft treten. Voraussetzung für eine künstliche Befruchtung ist dann, dass die Frau in einer festen bzw. eingetragenen Partnerschaft mit einer anderen Frau lebt. Bislang dürfen sich nur Frauen künstlich befruchten lassen, die mit einem Mann zusammenleben oder verheiratet sind.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".