Unterschriftensammlung

Volksabstimmung wegen „Slussen“?

Über die Umgestaltung des Stockholmer Verkehrsknotenpunktes „Slussen“ soll eine Volksabstimmung entscheiden. Eine entsprechende Initiative hat am heutigen Dienstag mit der Einsammlung der dafür notwendigen 70.000 Unterschriften begonnen.

Zum ersten Mal findet damit eine derartige Initiative in Stockholm statt. Die Bewohner der schwedischen Hauptstadt sollen in Zusammenhang mit den Reichstagswahlen im September 2014 über die Zukunft von „Slussen“ entscheiden. Der Knotenpunkt verbindet die Stockholmer Altstadt mit dem Stadteil „Södermalm“ sowie den Mälarsee mit der Ostsee.

Hier laufen wichtige Verbindungen für den Auto-, U-Bahn-, Buss- und Bootsverkehr zusammen. Zahlreiche Entwürfe für die Neugestaltung wurden in den letzten Jahren verworfen. Der jetzige Entwurf wurde durch ein Gerichtsurteil verändert, das den Bau eine Busterminals gestoppt hat.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista