Saab-Chef geht

Der Chef des schwedischen Autobauers Saab, Peter Augustsson, verlässt seinen Posten. Das berichtet die Nachrichtenagentur TT. Augustssons Nachfolger wird demnach der ehemalige Opel-Chef und jetzige Europa-Präsident der Mutter General Motors, Carl-Peter Forster.

Er soll den neuen Posten bereits am 1. April antreten. Nach sieben harten Jahren sei es an der Zeit, das Ruder anderen zu überlassen, begründete Augustsson seinen Rückzug. Vermutungen, er wolle mit seinem Abgang einer Entlassung durch den Mutterkonzern GM vorbeugen, wies Augustsson zurück. Am vergangenen Freitag hatte GM angekündigt, Teile der Saab-Produktion ins Opelwerk nach Rüsselsheim zu verlegen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".