Härtere Strafe für Missbrauch und Verleumdung

Wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen und Verleumdung im schweren Fall hat das Oberlandesgericht Svea einen Mann aus dem westschwedischen Borlänge in zweiter Instanz zu neun Monaten Gefängnis verurteilt.

Der 27-jährige Mann hatte eine 15-Jährige mit Alkohol gefügig gemacht, sich anschlieβend sexuell an ihr vergangen und Bilder von den Übergriffen ins Internet gestellt. In erster Instanz hatte das Amtsgericht Falun den Mann lediglich zu sieben Monaten Freiheitsentzug verurteilt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".