Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Unter anderem im Gaststättengewerbe sucht man nach Lehrlingen aus Schweden
Neuer Anlauf im Vermittlungsprojekt

Schweden sollen deutsche Lehrstellen besetzen

Schwedische und deutsche Arbeitsämter starten einen neuen Versuch, freie Lehrstellen in Deutschland an Jugendliche aus Schweden zu vermitteln. An diesem Donnerstag finden in Malmö Gespräche mit interessierten Bewerbern statt.

Ziel des Projekts ist es, deutsche Unternehmen, die händeringend nach Auszubildenden suchen, mit arbeitslosen jungen Schweden zusammenzubringen. Unter anderem im Restaurant- und Hotelgewerbe, aber auch in der Industrie und anderen Branchen werden Lehrstellen in Deutschland angeboten. Aus den Bewerbungen aus dem ganzen Land haben die schwedischen Arbeitsämter insgesamt 90 Anwärter ausgewählt, die nun an vier Tagen von deutschen Mitarbeitern des Europäischen Arbeitsvermittlungsnetzwerks Eures interviewt werden.

Das Projekt war bereits im vergangenen Jahr angelaufen. Unter anderem wegen fehlender Sprachkenntnisse der Bewerber war es den Arbeitsämtern jedoch nicht gelungen, auch nur einen einzigen Anwärter auf eine Lehrstelle in Deutschland zu vermitteln. Mit einer längeren Vorlaufzeit und vorbereitenden Deutschkursen hofft man in diesem Jahr auf mehr Erfolg.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".