Krawalle in Kiew
Situation in der Ukraine

Bildt setzt Hoffnungen auf Gespräche

Schwedens Außenminister Carl Bild hofft nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen in der ukrainischen Hauptstadt Kiew auf eine friedliche Lösung. Im Mikronachrichtendienst Twitter begrüßt Bildt die Initiative zu Gesprächen zwischen Regierung und Opposition.

Eine Lösung sei jedoch nur möglich, wenn es keine Repressionen von Seiten des Regimes gebe, so Bildt weiter. Schweden hatte ursprünglich die Annäherung der Ukraine an die EU unterstützt. Präsident Janukowitsch hatte diese Bemühungen durch ein Abkommen mit Russland ausgesetzt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".