Dawit Isaak, seit über 12 Jahren in Eritrea in Haft
Schwedisch-eritreischer Journalist in Haft

Dawit Isaak offenbar am Leben

Der schwedisch-eritreische Journalist Dawit Isaak ist laut Aussage eines Botschafter des ostafrikanischen Landes offenbar noch am Leben.

Gegenüber der Boulevardzeitung Expressen sagte Eritreas Botschafter in Israel, Tesfamariam Tekeste Debbas, der Journalist sei „OK“. Nähere Angaben wollte der Botschafter nicht machen. Er wisse nicht alles über alle inhaftierte Individuen, so Debbas. Gleichzeitig wolle er betonen, dass Dawit Isaak nicht Schwede, sondern Eritreer sei und nach den Gesetzen des Landes bestraft werden müsse.

Der regimekritische Journalist ist, trotz zahlreicher diplomatischer Bemühungen Schwedens und der EU, seit 2001 in seinem Herkunftsland inhaftiert. Seine Frau und Kinder leben in Schweden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".