Schneebedeckte Solarzellen in Uppsala
Steuervorteile für Solarzellen

Regierung will private Stromerzeugung fördern

Die schwedische Regierung will die private Erzeugung erneuerbarer Energien im Eigenheim stärker fördern.

Mit Steuervorteilen von bis zu etwa 2.000 Euro pro Jahr sollen Hausbesitzer und Wohnungsbaugenossenschaften angeregt werden, beispielsweise durch Solarzellen mehr eigenen Strom herzustellen. Die Regierung hatte bereits im Herbst Maßnahmen zur Ausweitung der Eigenproduktion von Öko-Strom angeregt. Zahlreiche Einwendungen hatten das geplante Förderpaket aber als „allzu vorsichtig“ bezeichnet, woraufhin die Regierung nun die Steuerzuschüsse kräftig erhöhen will. Knapp drei Millionen Euro sind nun im Finanzhaushalt vorgesehen, um die anfallenden Steuerverluste zu decken – fast dreimal so viel wie ursprünglich geplant. Nicht nur Einfamilienhäuser, sondern auch Wohnungsbaugenossenschaften und kleineren Firmen soll die Förderung zu Gute kommen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".