Dan Håfström und Hanna Zetterberg in der Verfilmung von Ronja Räubertochter aus dem Jahr 1984 (Foto: Stefan Lindblom/TT)
Filmemacher Gorō Miyazaki

Ronja Räubertochter wird animiert

Der japanische Filmemacher Gorō Miyazaki plant eine animierte Version von Astrid Lindgrens Klassiker "Ronja Räubertochter“.

Bis zum Herbst diesen Jahres soll die berühmte Geschichte von Ronja, Birk und den Räuberhäuptlingen Mattis und Borka im japanischen Fernsehen erscheinen, meldet Anime News Network. Gorō Miyazaki ist der Sohn des legendären Filmemachers Hayao Miyazaki, bekannt unter anderem für „Chihiros Reise ins Zauberland“ (2001). Hayao Miyazaki hatte bereits in den 1970er Jahren versucht, eine weitere Protagonistin Astrid Lindgrens in Zeichentrickform zu fassen, nämlich Pippi Langstrumpf. Dafür soll er auch eigens die Ostseeinsel Gotland besucht haben, um sich einen Eindruck von den Drehorten der Verfilmung von Pippis Abenteuern zu verschaffen, schreibt die Zeitung Aftonbladet. Die geplante Zeichentrickserie scheiterte allerdings letztlich am Widerstand Astrid Lindgrens.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".