Bei minus 27 Grad gab es nix zu jobeln (Foto: Sören Andersson / TT)
Bandy-Weltmeisterschaft

Schweden holt Silber

Schweden ist im Finale der Bandy-WM im russischen Irkutsk knapp gescheitert. Im Finale am Sonntag bei -27 Grad verlor Schweden gegen Titelverteidiger Russland mit 2-3.

Schweden muss damit weiter auf den 12. Titel warten. Am Rande des Turniers wurde von schwedischer Seite harsche Kritik an der Organisation der WM geübt. Spielansetzungen seien kurzfristig geändert worden, Kältegrenzen verschoben und Spielersperren wieder aufgehoben worden.

Wenn sich dies nicht ändere, erwägt man von schwedischer Seite einen Boykott der WM. Auch in den nächsten beiden Jahren werden die Bandy-Weltmeisterschaften in Russland stattfinden. Es gibt nur wenige Nationen, die ein solches Turnier in dieser Randsportart durchführen können. Schweden wird 2017 Gastgeber der WM sein.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".