Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Freie Gefängniszellen in Schweden

Schwedische Gardinen bleiben Norwegen verwehrt

Publicerat torsdag 6 februari 2014 kl 10.47
Norweger müssen draußen bleiben

Schweden wird keine freien Plätze in Justizvollzugsanstalten an Norwegen vermieten. Justizministerin Beatrice Ask sagte der Tageszeitung Svenska Dagbladet, dass dazu zu viele Gesetzesänderungen in Schweden notwendig seien.

Zuvor hatte sich ihr norwegischer Amtskollege Anundsen in einen Brief an die schwedische Regierung gewandt. Da die Gefängnisse in Norwegen überbelegt sind, war man auf der Suche nach unkonventionellen Lösungen und habe an die freien Kapazitäten in Schweden gedacht.

Anundsen weist in seinem Brief auf eine Kooperation zwischen Belgien und den Niederlanden hin. Ask hat das Ansinnen nicht grundsätzlich abgelehnt. Auf längere Sicht könne man hier über eine nordische Zusammenarbeit auf diesem Gebiet nachdenken.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".