Bald fast überall und in HD
Neue Kameras werden angeschafft

Bald noch mehr Blitzer in Schweden

Die schwedische Verkehrsbehörde möchte die Jagd auf Temposünder intensivieren. Dazu sollen in den kommenden Jahren Überwachungskameras im Wert von umgerechnet gut 55 Millionen Euro angeschafft werden, teilt die Behörde dem Schwedischen Rundfunk mit.

400 der bereits 1.100 befindlichen Kameras sollen dabei aufgerüstet werden, um mit besseren Bildern die Temposünder dingfest machen zu können. Darüber hinaus sollen allein in diesem Jahr 200 neue feste Blitzer hinzukommen. Das Vorhaben stößt dabei aber auch auf Kritik. Ein Sprecher des schwedischen Automobilclubs „Motormännen“ mahnte an, man solle das Geld lieber dazu investieren, um die schwedischen Straßen sicherer zu machen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".