Ein tragischer Fall
Tod einer Tierpflegerin

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Tierpark-Angestellten

Im Fall der von Wölfen getöteten Tierpflegerin im Tierpark Kolmården ermittelt die Staatsanwaltschaft offenbar gegen einen Angestellten.

Wie die Boulevardzeitung Expressen am Freitag meldet, hat die Staatsanwaltschaft am Dienstag offiziell Ermittlungen gegen die Person wegen Tötung durch einen Arbeitsunfall aufgenommen. Die Person wurde zu dem Fall bereits verhört. Was sie dabei gesagt hat, ist nicht bekannt.

Die Tierpflegerin war im Juni 2012 alleine in das Wolfsgehege gegangen und wurde von den Tieren angefallen. Wodurch der Angriff ausgelöst wurde, ist offiziell nicht geklärt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".