Das Landleben wird schwieriger
Gewinneinbrüche

Dramatische Lage für Schwedens Landwirte

Die Gewinne von Schwedens Landwirten sind im zurückliegenden Jahr stark zurückgegangen.

Wie der Schwedische Rundfunk unter Verweis auf vorläufige Zahlen des Landwirtschaftsamtes berichtet, sanken die Einkünfte der Landwirte um nahezu elf Prozent. Besonders stark waren Getreidebauern betroffen. Die Einkünfte aus dem Getreideanbau gingen im Laufe des Jahres um 25 Prozent zurück, unter anderem aufgrund gesunkener Weltmarktpreise.

Paul Christensson, Vorsitzender des Verbandes der Landwirte (LRF) in der Region Westen, benannte als eine Ursache der immer schwierigeren Situation schwedischer Landwirte die hohen Kosten, die diese im Vergleich zu Konkurrenten im Ausland aufgrund strengerer Bestimmungen im Tier- und Umweltschutz hätten. Infolge der gesunkenen Konkurrenzkraft gingen der schwedischen Gesellschaft zunehmend Arbeitsplätze verloren.

Laut dem LRF gibt es derzeit in Schweden rund 90.000 Landwirtschaftsbetriebe.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista