Noch vor dem großen Durchbruch
PKW-Markt

Schwacher Markt für Umweltautos

Der Verkauf von Umweltautos kommt in Schweden nur schleppend in Gang.

Wie die Tageszeitung Dagens Nyheter berichtet, kauften im zurückliegenden Jahr nur 141 Personen unter Nutzung einer entsprechenden Prämie vom Amt für Transportwesen ein so genanntes Super-Umweltauto. Insgesamt seien bisher 1546 und somit entschieden weniger solcher Prämien ausgezahlt worden als ursprünglich veranschlagt. Insgesamt machte der Verkauf von Super-Umweltautos 2013 nur einen Anteil von 0,6 Prozent am gesamten Autoverkauf in Schweden aus, im Vergleich zu 0,3 Prozent im Jahr 2012. 

Für das laufende Jahr rechne man aber mindestens mit einer Verdoppelung des Verkaufs, sagte der Vorsitzende der Branchenorganisation BIL Sweden, Bertil Moldén. So werde man mit der Entwicklung neuer Modelle locken. Prämien für den Kauf reichten allerdings nicht, sagte er unter Verweis auf das im Bereich von Umweltautos weltweit führende Norwegen. Dort dürften Umweltautos unter anderem in Busspuren fahren und umsonst parken. Verbraucher in Schweden bemängeln vor allem die schlecht ausgebaute Infrastruktur in Bezug auf Ladestationen. 

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".