Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Gewöhnliche Namen

Anna heißt oft Andersson und Lars gern Johansson

Publicerat torsdag 20 februari 2014 kl 12.57
"Anna sag ja" - es könnten sich viele angesprochen fühlen (Foto: Teija Martinsson / SR)

Anna und Lars sind weiter die in Schweden meist verbreiteten Voramen. Auf der jährlichen Liste des Statistischen Zentralamtes findet sich Anna seit jeher auf Platz eins.

Lars ist dort seit 2001 zu finden. Rechnet man nicht nur die Rufnamen, sind Maria und Karl auf den ersten Plätzen zu finden. Im Gegensatz zu den Namen bei Neugeborenen vollziehen sich Änderungen in der gesamten Liste meist langsamer.

So sind Ulla, Inger, Sven und Hans in den letzten Jahren aus den ersten 15 Rängen verschwunden und wurden von Emma, Sara, Peter und Thomas ersetzt. Bei den Nachnamen baut Andersson seine Führung aus. Er hat Johansson 2012 als häufigster Familienname abgelöst. Neu in den Top-Hundert sind hier die Namen Ali und Mohammed auf Platz 81 und 83.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".