Bekommt bald königlichen Besuch
Kein Boykott des schwedischen Königshauses

Victoria fährt doch nicht nach Sotschi

Kronprinzessin Victoria wird der wegen Krise um die Ukraine nicht wie geplant zu den Paralympics nach Sotschi reisen. Das britische Königshaus hatte zuvor wegen der russischen Aggression auf der Krim einen Besuch der Spiele abgesagt.

Wie die Tageszeitung Dagens Nyheter meldet, hat die schwedische Regierung jedoch keine Absicht, die Reise der Kronprinzessin zu verhindern. Laut dem Kalender des Königshauses wird Victoria am 9. März in den russischen Olympiaort reisen und zwei Tage bleiben.

Die Pressesprecherin des Hofes bestätigt, es gebe diesbezüglich keine Änderungen. Von Seiten der schwedischen Regierung waren nach Angaben des Kultur- und Sportministeriums von vornherein keine Besuche der Paralympics geplant.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".