Kent Johansson, Zentrumspartei

Radio Schweden hat den EU-Spitzenkandidaten der Parteien eine Reihe Fragen zu wichtigen EU-Themen gestellt. So antwortete der Listen-Erste der Zentrumspartei, Kent Johansson:

Finden Sie und ihre Partei, dass es für Flüchtlinge möglich sein sollte,
unter gewissen Umständen Asyl in EU-Ländern von außerhalb der EU zu beantragen?

Ja.

Finden Sie und ihre Partei, dass die EU unter gewissen Umständen Mitgliedsländer zwingen können sollte, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ja – wir müssen einen Modus finden wie alle Mitgliedsstaaten gemeinsam Verantwortung übernehmen.

Finden Sie und ihre Partei, dass ausländische Unternehmen, die in Schweden tätig sind, schwedische Tarifabkommen abschließen müssen?

Nein – aber sie müssen die Grundbestimmungen des schwedischen Arbeitsmarktes einhalten.

Finden Sie und ihre Partei, dass die EU ein Zusatzprotokoll in den EU-Verträgen verabschieden sollte, dass die gewerkschaftlichen Rechte der EU-Bürger stärkt?

Nein.

Finden Sie und ihre Partei, dass der EU ein Besteuerungsrecht in einem gewissen Bereich, wie etwa der Finanztransaktionssteuer, eingeräumt werden sollte?

Nein.

Finden Sie und ihre Partei, dass die Zusammenarbeit der Polizei erweitert werden sollte – beispielsweise durch noch mehr Austausch von Daten?

Ja – die Mitgliedsländer müssen mehr über die Grenzen hinweg zusammenarbeiten. Dabei müssen die Fragen zur Integrität immer respektiert werden.

Finden Sie und ihre Partei, dass die gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU vertieft werden sollte?

Nein.

Finden Sie und ihre Partei, dass es gut ist, wenn die EU Einfluss auf die Regeln der schwedischen Wolfsjagd hat?

Nein.

Finden Sie und ihre Partei, dass eine schwedische Schule sich weigern kann, Fleisch aus EU-Ländern zu kaufen, die einen schwächeren Tierschutz haben als Schweden?

 

Ja – die Regeln der EU für öffentliche Ausschreibungen geben die Möglichkeit, Anforderungen in Sachen Qualität und Umwelt zu stellen.

Finden Sie und ihre Partei, dass die EU auf irgendeine Weise tätig werden soll, damit weniger EU-Bürger nach Schweden kommen um zu betteln?

Ja – jedes Land muss sic hum seine Bürger kümmern. Es ist schlimm, dass EU-Bürger diskriminiert und dazu gezwungen werden, ihre Land zu verlassen um in anderen Mitgliedsländern zu betteln.

 

Finden Sie und ihre Partei, dass es richtig von Seiten der EU ist, mit den USA über ein Freihandelsabkommen zu verhandeln, ohne Forderungen nach den Enthüllungen über die umfassende Überwachung durch die NSA zu stellen?

Ja – ich bin sehr besorgt wegen der Überwachung durch die NSA. Aber wir gewinnen nichts, indem wir das an die Verhandlungen koppeln. Wir können auf andere Art Druck auf die USA ausüben.

Finden Sie und ihre Partei, dass die Türkei und die Ukraine der EU beitreten können?

Ja – beide, falls die Aufnahmekriterien erfüllt werden.

Welche verbindlichen Klimaziele muss die EU ihrer Ansicht nach für das Jahr 2030 formulieren?

Drei verbindliche Ziel zur Reduzierung von Emissionen, erneuerbare Energien und der der Effektivisierung des Energieverbrauchs. Ich stehe hinter dem Mehrheitsbeschluss im Europaparlament mit 40 Prozent weniger Emission, 30 Prozent erneuerbar Energien und 40 Prozent Energieffektivisierung.

Welche drei Fragen sind ihrer Meinung nach am wichtigsten in der EU-Wahl, und wie sehen ihre Vorschläge zur Verbesserung im jeweiligen Gebiet aus?

Frage 1:

Ehrgeizige Klimapolitik

Bester Vorschlag:

Ehrgeizige Klimaziele

Frage 2:

Sorge im Offenheit und Freizügigkeit

Bester Vorschlag:

Das Öffentlichkeitsprinzip in der EU einführen und den Binnenmarkt stärken

Frage 3:

Weniger komplizierte Regeln

Bester Vorschlag:

Die jetzigen Regeln aus Sicht der Bürger und kleiner Unternehmen prüfen.

Zur Person

Kent Johansson (61) sitzt seit 2011 im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie im Europäischen Parlament. Der Volkshochschullehrer war in den 1970er Jahren stellvertretender Vorsitzender des Jugendverbands der Zentrumspartei.

Fundo pe amari journalistiska si te avas neutralne thaj te pachan pe amari buchi. Sveriges Radio si neutralno thaj chi ljol rig andi politika, religia, ekonomia vaj varesave oficilane prvatne njerimta.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista