Belohnung auf "Rotkäppchen" ausgesetzt

Der Tierschutzverband „Schwedische Raubtiervereinigung“ hat eine Belohnung für die landesweit berühmtgewordene Wölfin „Rotkäppchen“ ausgesetzt.

Seit Mitte Februar ist die Wölfin und ihr Partner aus ihrem Revier in Junsele verschwunden und wurden auch in anderen Gebieten nicht mehr gesichtet. Es bestehen Vermutungen, dass die beiden Raubtiere illegal geschossen wurden. Informationen, die zur Auffindung der Tiere oder Aufklärung über ihr Verschwinden geben, werden mit umgerechnet etwa 11.000 Euro belohnt, verspricht die Tierschutz-Vereinigung.

„Rotkäppchen“ war landesweit berühmt geworden, nachdem sie trotz mehrfacher Umsiedelungen hartnäckig nach Junsele zurückgekehrt war und dabei weite Strecken zurückgelegt hatte.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista