Kritik an Systembolaget

Kleinbrauereien schlagen Alarm

Die neuen Regeln des staatlichen Alkoholmonopols „Systembolaget“ stoßen auf scharfe Kritik vor allem von Seiten kleinerer Brauereien.

Nach Angaben der Tageszeitung Svenska Dagbladet würden sie gezwungen, den Transport zu einem Zentrallager von Systembolaget im mittelschwedischen Örebro selbst zu übernehmen. Viele kleinere Hersteller müssten demnach das Lager mehrere Male pro Woche beliefern, damit Systembolaget Kundenwünsche schnell erfüllen kann.

Dies sei vielen kleineren Unternehmen aber nicht möglich, so ein Besitzer einer Kleinbrauerei. In den letzten Jahren konnten sich mehrere kleinere Brauereien auf dem schwedischen Markt etablieren. Die neuen Regeln würden aber dazu führen, dass viele wieder schließen müssten, so der Unternehmer.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista