Organisation für sexuelle Gleichberechtigung

Polizei rügt Ratgeber für Sexkauf

Die Polizei hat schwere Kritik gegen einen neuen Ratgeber der Organisation für sexuelle Gleichberechtigung (RFSL) zum Sexkauf gerichtet.

Es sei merkwürdig, wenn man die Leute dazu auffordert, ein Verbrechen zu begehen, so eine Sprecherin der Abteilung zur Bekämpfung von Menschenhandel der Stockholmer Polizei im Schwedischen Rundfunk. Der Kauf von sexuellen Dienstleistungen ist in Schweden strafbar. Der von RFSL herausgegebene Ratgeber sei deswegen problematisch, so die Sprecherin.

Die Organisation verteidigt dagegen die vierseitige Informationsbroschüre. Sie ziele darauf ab, Informationen über sicheren Sex zu verbreiten und wie man sich schütze. Damit werde der Verbreitung von Aids und Geschlechtskrankheiten entgegengewirkt, so eine Sprecherin von RFSL.