Naziarmbinde

SD-Politikerin nimmt „timeout“

Die ehemalige Spitzenkandidatin der rechtspopulistischen Schwedendemokraten, die nach Veröffentlichungen von Fotos, die sie mit Hakenkreuz-Armbinde zeigten, zurückgetreten war, wurde nun auch an ihrem Arbeitsplatz suspendiert.

Die Frau, die im südschwedischen Halmstad als Pflegerin in einer Altenbetreuung arbeitete, hat sich mit ihrem Arbeitgeber auf einen Timeout geeinigt.

Mehrere der Senioren hatten darum gebeten, diese Frau nicht mehr zu ihnen zu schicken. Zu den Betreuten gehören auch Überlebende aus deutschen Konzentrationslagern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista