Ebola

Schweden weist Ebola-Patienten ab

Die erste an Schweden gerichtete Anfrage, einen Ebola-Patienten medizinisch zu versorgen, wurde zurückgewiesen.

Am Donnerstagabend wurde Schweden gefragt, ob ein infizierter UNICEF-Mitarbeiter aus Sierra Leone von Schweden aufgenommen werden könne.

Die Ablehnung wurde damit begründet, dass man nicht genügend Informationen über den Zustand des Patienten bekommen habe.

Schweden hat Ebola erst kürzlich als gemeingefährliche Seuche klassifiziert, wodurch besondere Quarantänemaßnahmen und erweiterte Befugnisse für verschiedene Behörden eingeführt wurden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".