Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Natur

Laugenblume bedroht Artenvielfalt

Publicerat fredag 31 oktober 2014 kl 10.19
Die gelb blühende Cotula hat bereits Teile der Küstenvegetation in Åhus verdrängt (Foto: Ulf Gärdenfors/Sveriges Radio)

Ein ursprünglich aus Südafrika stammendes Gewächs bedroht die Pflanzenwelt der Strandregionen Südschwedens.

Die sogenannte Laugenblume aus der Gattung der Korbblütler (lat. Cotula) gedeiht so stark, dass dadurch die Artenvielfalt eingeschränkt wird. Die leuchtend gelbe und bis zu zehn Zentimeter hohe Blume wurde erstmals 2009 in Skåne wahrgenommen und hat sich seitdem explosionartig vermehrt. 

Der Umweltschutzbiologe Ulf Gärdenfors warnt vor den Folgen der Invasion des biologischen Fremdlings: „Die Strände sind teilweise völlig gelb“, sagte er dem schwedischen Rundfunk. „Wenn sich die Blume weiterhin so rasch ausgebreitet, wird sie die natürliche Strandvegetation komplett zerstören.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".