Klaffendes Loch nach der Kollision (Foto: Kustbevakningen)
Seefahrt

Tanker-Kollision im Öresund

Ein Zusammenstoß mit einem Tankschiff im südlichen Öresund am Wochenende ist noch einmal glimpflich verlaufen.

Der über 180 Meter lange Tanker war unweit der schwedischen Küste in dänischen Gewässern mit einem Frachter kollidiert. Dies meldete die schwedische Küstenwache. Bei dem Zusammenstoß wurde ein Loch in die Hülle des Öltankers gerissen. Öl trat jedoch nicht in den Öresund aus, da das Tankschiff keines geladen hatte. Beide Schiffe wurden zur Reparatur in dänische Häfen gebracht. Die dänische Seefahrtbehörde wird nun die Ursachen für den Zusammenstoß untersuchen.     

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".