1 av 2
Die von dem entlaufenen Jämthund angerichteten Schäden sind für die Besitzer der Schafe erheblich und schmerzlich (Foto: Lena Karolina Melander)
2 av 2
Foto: Lena Karolina Melander

Wildgewordener Hund riss Schafe

Ein entlaufener Jagdhund hat im mittelschwedischen Inviken ein Blutbad in einem Schafstall angerichtet.

Nach Angaben der Besitzer hatte sich der Hund am Montag durch die Absperrung beißen können und riss dann zehn Schafe und vier Lämmer. Weitere Tiere, darunter trächtige Schafe, wurden schwer verletzt. Die Polizei konnte den Hundehalter ermitteln.

Nach den geltenden Regeln haben Hundehalter eine uneingeschränkte Haftung die Schäden. Der Hund, der Rasse nach ein schwedischer „Jämthund“ soll eingeschläfert werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".