Mattias Karlsson, Fraktionsvorsitzender und Åkesson-Ersatz (Foto: TT)

Kein permanenter Ersatz für Åkesson

Jimmie Åkesson, wegen Burnout-Syndrom krankgeschriebener Vorsitzender der rechtspopulistischen Schwedendemokraten, soll vorerst nicht von seinem Posten abgelöst werden.

Dies betonte sein derzeitiger Stellvertreter, Mattias Karlsson, gegenüber dem Schwedischen Rundfunk. Es sei nicht aktuell, dass Karlsson die Rolle als Parteiführer auch längerfristig übernehme. Er sei überzeugt davon, dass Jimmie Åkesson auf seinen Posten zurückkehren werde.

Mitte Oktober, kurz nach dem großen Wahlerfolg der Partei, hatte die Frontfigur der Schwedendemokraten angekündigt, eine Pause von der Politik einzulegen. Åkesson ist offiziellen Angaben zufolge noch bis Ende November krankgeschrieben.    

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".