Rumänien zahlt Kreuger-Millionen zurück

Was lange währt, wird endlich gut. Nach diesem Prinzip haben Schweden und Rumänien jetzt eine Angelegenheit beendet, die seit Ende der 20er Jahre die Diplomaten der beiden Länder in Atem gehalten hat. Damals hatte ein schwedischer Unternehmer Rumänien 27 Millionen Dollar geliehen. Doch eine Rückzahlung war bisher nicht erfolgt. Bisher.

Wieviel Zinsen geben 27 Millionen Dollar, wenn man sie 1929 angelegt hat und heute, nach 72 Jahren bei der Bank wieder abholt? Dies ist eine Frage, die sich schwedische Diplomaten in den letzten Tagen durch den Kopf gehen lassen mussten. Anlässlich eines Besuches von Ministerpräsident Persson in der rumänischen Hauptstadt Bukarest ging es jetzt erneut um die Rückzahlung eines Kredites, den der Streichholzkönig Ivar Krueger dem Land vor 72 Jahren gewährt hatte. Und diesmal wurde man sich einig. 1,3 Milliarden Kronen, umgerechnet etwa 280 Millionen Mark soll die schwedisch-schweizerische Firma ABB bekommen, die Nachfolgerin des Kreuger-Konzerns Kreuger & Toll ist.

Für den Pressesprecher von ABB Schweden, Peer-Lennart Berg, ist das eine gute Nachricht: "Die Höhe der Summe kommentieren wir nicht. Was man sagen kann, ist, dass wir sehr froh sind, dass es vorbei ist. Denn wir unterhalten gute Verbindungen zu Rumänien und seine Unternehmen. Und wir glauben, dass wir diese mit dieser Handlung noch verbessern können.

Glückliches Ende für lange Verhandlungen
Kein Wunder. Zwar wäre die Geldanlage von damals heute etwa acht Milliarden Mark wert. Doch der Kreuger-Konzern hat auch etwas dafür bekommen. Mit seiner großzügigen Leihgabe an den rumänischen Staat sicherte sich der Streichholzkönig damals das Monopol auf die zündenden Hölzchen in Rumänien. Und wäre der Kreditgeber nicht ein schwedisches Unternehmen gewesen, so Ministerpräsident Persson gestern in Bukarest, dann hätte man die Altschulden auch getilgt. So aber dürfte sich auch der schwedische Staat freuen. Schließlich ist auf diese Weise ein langer Verhandlungsmarathon zuende gegangen.

Agnes Bührig

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista