Carola - eine schwedische Erfolgsgeschichte

Was haben die schwedische Sängerin Carola und König Carl Gustav gemeinsam? Bei beiden reicht die Nennung ihres Vornamens und schon weiß jeder wer gemeint ist. Das ist selbst im heimeligen Schweden eine große Ausnahme. Carola - ein schwedisches Idol, dass in diesem Jahr sein 20. Bühnenjubiläum feiert.

"Fångad av en stormvind" - dieser Song war es, der Carola endgültig über die Grenzen Schwedens hinaus bekannt machen sollte. "Fångad av en stormvind" belegt 1991 beim Grand Prix de Eurovision in Rom den ersten Platz. Da ist die kleine Brünette in Schweden längst ein Superstar. 1983 - mit zarten 16 Jahren - schickt sie Schweden bereits zum ersten Mal auf den europäischen Sangeswettbewerb. "Främmling" kommt immerhin auf Platz 3 und erscheint danach in deutscher, englischer und holländischer Sprache.

Carola - die Frau mit Kultstatus
Das Markenzeichen Carola - mit diesem Namen verbinden sich in Schweden Erfolg und unbeschreibliche Arbeitswut. Zu 20 Alben hat es die Künstlerin bisher gebracht. Ausverkaufte Tourneen, Fernsehshows und ihre musikalischen Ausflüge in immer neue Genres lassen es niemals still werden um die Sängerin. Egal ob Gospel, Rock, Musical oder Schlager - Carola räumt in allen Sparten ab.

Eine, die nie daran gezweifelt hat, zu Ruhm und Ehre aufzusteigen, ist übrigens niemand geringeres als Carola selbst: "Ich wußte, dass in mir eine Menge Kraft steckt. Ich hatte Freude am Singen und eine Vision, daher wußte ich von Anfang an, dass ich mein Leben lang Musik machen würde. Zudem gibt es noch eine andere Dimension: Mit 14 bekam ich eine prophetische Botschaft, dass ich mich für Dinge, die die Jugend betreffen, bereit halten sollte". Seit Ende der 80er Jahre war der schwedische Superstar eng mit der kirchlichen Sekte Livets Ord verbunden, was sich auch in ihrer musikalischen Entwicklung widerspiegelte.

Carola - die Frau mit Skandalgeschichten
Carola - mit diesem Namen verknüpfen sich jedoch nicht nur eingängige Melodien und Rhythmen, sondern auch die einen oder anderen Skandale. 1987 lernt die brünette Schwedin auf einem Kirchentag in Deutschland Runar Sögaard kennen. Der Prediger von "Livets Ord" wird drei Jahre später ihr Ehemann. Jeder Schritt des prominenten Paares wird fortan von der schwedischen Presse verfolgt. Runars Rauswurf bei der Sekte, der Bruch mit Livets Ord, Runars Schuss aus dem Fenster auf vorbei ziehendes Wild, der Entzug seiner Waffenlizenz - nichts bleibt der Öffentlichkeit verborgen. Im Jahre 1998 kommt Söhnchen Amadeus zur Welt, zwei Jahre später verkündet das Paar den Verkauf ihrer Luxusvilla in Värmdö bei Stockholm, wenig später dann auch ihre Trennung. Carolas Erfolg als Musikerin können die privaten Plänkereien allerdings keinen Abruch tun. Als Künstlerin und Frau sichtlich gereift, steht sie heute - mit 37 Jahren - auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs.

"Ich wünsche dir, dass du für die Jugend ein großes Idol wirst", gab ihr 1983 - zu Beginn ihrer Karriere - die Fernsehmoderatorin Bibi Jones mit auf den Weg. Ein Wunsch, der ohne Zweifel in Erfüllung gegangen ist.

Ulrika Koch

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista