In Umeå gestoppt: Jugendliche unterwegs zur Terrormiliz

Am Flughafen von Umeå in Nordschweden sind drei Jugendliche gestoppt worden, die sich der Terrormiliz „Islamischer Staat“ in Syrien anschließen wollten.

Das 16-jährige Mädchen und zwei 17-jährige Jungen waren auf dem Weg nach Stockholm, um anschließend über Istanbul weiter nach Syrien zu reisen. Mitgliedern einer Aussteigerorganisation, die sich am Flughafen aufhielten, fielen die drei Jugendlichen auf, sprachen diese an und riefen anschließend die Eltern an. Diese kamen kurz darauf zum Flughafen und holten ihre Kinder ab.

Die Aussteigerorganisation „Sata“ besteht aus etwa 70 aktiven Mitgliedern, die versuchen, junge Muslime davon abzuhalten, sich militanten Organisationen anzuschießen. Die Mitglieder halten sich zu diesem Zweck etwa an Flughäfen auf oder gehen eingegangenen Tipps nach.    

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".