Tät dimma gör att alla ankommande och avgående flyg på Bromma flygplats är försenade. Foto: Pontus Lundahl / TT
Die Sicht auf dem Flughafen Bromma war am Mittwoch äußerst begrenzt (Foto: Pontus Lundahl / TT)

Flughafen Bromma verschwindet im Nebel

Dichter Nebel hat den Flugverkehr auf dem Stockholmer Flughafen Bromma am Mittwochvormittag weitgehend zum Erliegen gebracht.

Zwar konnten die Flugzeuge, die über Nacht in Bromma gestanden hatten, starten. Landungen wurden jedoch nicht erlaubt. Ulf Wallin von der Betreiberfirma Swedavia sagte gegenüber der Nachrichtenagentur TT, die Fluggesellschaften wollten besseres Wetter abwarten, damit ihre Maschinen nicht über Stockholm kreisen müssten.

Am frühen Nachmittag konnten dann die ersten Maschinen starten, nach wie vor gab es aber zahlreiche Verspätungen.

Auch über dem Flughafen Arlanda lag am Mittwochvormittag dichter Nebel. Der Flugverkehr dort war jedoch nicht betroffen. „Dort verwendet man ein anderes Anflugsystem“, erklärte Wallin, „daher können die Flugzeuge dort auch im Nebel landen.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".