Befriedigend ohne Übergangsregeln

Die schwedische Außenministerin Laila Freivalds hat sich zufrieden darüber geäußert, dass Schweden bei der EU-Erweiterung vor einem Jahr keine Übergangsregeln geschaffen hat. Das sagte Freivalds bei einem Treffen mit Journalisten im Parlament in Stockholm. Vor der Erweiterung der Europäischen Union am ersten Mai vorigen Jahres wurde die Einführung von Sonderregeln in Schweden heftig diskutiert. Unter anderem war im Gespräch, Staatsbürgern der neuen Mitgliedsländer Einschränkungen bei Einreise, Arbeitsgenehmigungen und sozialen Vergünstigungen aufzuerlegen. Die Außenministerin, die sich damals für Übergangsregeln ausgesprochen hatte, zeigte sich nun beruhigt, dass solche Bestimmungen nicht nötig gewesen sind.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista