Trotz diverser Startschwierigkeiten schenken die Wähler der Regierung Löfven weiter ihr Vertrauen, zeigen die Zahlen des SCB (Foto: Claudio Bresciani/TT.)
Trotz diverser Startschwierigkeiten schenken die Wähler der Regierung Löfven weiter ihr Vertrauen, zeigen die Zahlen des SCB (Foto: Claudio Bresciani/TT.)

Wähler schenken Rot-Grün weiter ihr Vertrauen

Trotz diverser Startschwierigkeiten konnte die rot-grüne Regierung ihre Wählerunterstützung leicht ausbauen.

Zusammen erhält Rot-Grün 39,4 Prozent – ein leichter Aufgang von 1,5 Prozent im Vergleich zum Wahlergebnis vom September. Die vier bürgerlichen Oppositionsparteien liegen nahezu unverändert bei 39,2 Prozent. Auch die anderen Oppositionsparteien im Reichstag, die Linkspartei und die Schwedendemokraten, liegen in etwa auf demselben Niveau wie noch bei den Parlamentswahlen im September. So lautet das Ergebnis der großen Wählerumfrage des Statistischen Zentralbüros, an der fast 10.000 Personen im November teilgenommen haben.

Wenn heute Wahlen wären

Wählerunterstützung in Prozent

Veränderung seit den Parlamentswahlen

Sozialdemokraten

32,2 Prozent

+1,2

Linkspartei

5,7 Prozent

+/-0

Grüne

7,2 Prozent

+0,3

Zentrumspartei

6,0 Prozent

-0,1

Liberale

5,3 Prozent

-0,1

Konservative

24,2 Prozent

+0,9

Christdemokraten

3,7 Prozent

-0,9

Schwedendemokraten

12,4 Prozent

-0,5

Andere

3,2 Prozent

-0,9

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".