Busunfall nahe Tranemo, südlich von Göteborg (Foto: Henrik Snygg)
Busunfall nahe Tranemo, südlich von Göteborg (Foto: Henrik Snygg)

Busunglück in Westschweden

Bei einem Busunfall in Westschweden am Donnerstagmorgen ist ein Mensch ums Leben gekommen.

Der Bus war mit 57 Fahrgästen an Bord aus bislang unbekannten Gründen auf die falsche Fahrbahn geraten und in den Seitengraben gestürzt. Zahlreiche Passagiere waren mehrere Stunden in dem Bus eingeklemmt, bis die Rettungsdienste sie befreien konnten. Mehrere Personen,  musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden, darunter auch der Busfahrer. Etwa 20 weitere Fahrgäste wurden wegen leichteren Verletzungen behandelt.

Der Bus war laut Angaben der Nachrichtenagentur TT mit Sicherheitsgurten und Alkoholsperre ausgerüstet. Die Polizei hat den Bus zu weiteren Untersuchungen beschlagnahmt.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".