Perssons Haus: Ein Staatsgeheimnis?

Das neue Haus auf dem Lande von Ministerpräsident Göran Persson könnte bald ein Staatsgeheimnis werden. Wie der schwedische Rundfunk berichtet, fordert die Sicherheitspolizei, SÄPO, den Bauplan des gesamten Grundstücks als relevant für die Sicherheits Schwedens einzustufen. Hintergrund ist die Befürchtung, Attentäter könnten anhand des Bauplans einen Anschlag auf den Regierungschef vorbereiten. Für gewöhnlich werden alle Baupläne in Schweden öffentlich gemacht. Ministerpräsident Göran Persson hatte zusammen mit seiner neuen Ehefrau Anitra Steen die Bauerlaubnis für ein Grundstück in der Provinz Sörmland erhalten. Dort sollen insgesamt drei Häuser entstehen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista