Morddrohungen an deutschen Forscher

Ein deutscher Forscher und sein schwedischer Kollege haben nach der Veröffentlichung einer Studie über die Wählerschaft der Schwedendemokraten  Morddrohungen erhalten.

Die meisten Drohungen seien gegen den Deutschen Tim Müller gerichtet gewesen, schreibt Professor Peter Hedström auf der Homepage der Universität Linköping. Er sei aufgefordert worden, Schweden zu verlassen und nicht mehr schwedische Steuermittel zu verwenden. Hedström selbst sei in einer Email aufgefordert worden, die „Schnauze zu halten“, sofern er weiter sein Leben genießen wolle. Man werde sich nächster Zukunft um ihn kümmern, so die Drohung.

Die beiden Gesellschaftsforscher hatten am Donnerstag in der Zeitung Dagens Nyheter einen Gastbeitrag über ihre neue Studie geschrieben. Darin wurde das Ergebnis präsentiert, dass die Wähler der Schwedendemokraten dazu neigen, intoleranter und fremdenfeindlicher zu sein als andere Wähler. Wie Hedström am Freitag schreibt, seien die eingegangenen Drohungen nur eine Bestätigung dieser Befunde.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".