Zentrumspartei: Keine Obergrenze bei Kita-Gebühren

Die bürgerliche Zentrumspartei will die Obergrenze bei Gebühren für Kindergärten abschaffen. Dies kündigte Parteichefin Maud Olofsson in der Tageszeitung „Svenska Dagbladet“ an. Bislang habe man zu sehr die Kosten im Blick gehabt, jetzt müsse es aber vorrangig um die Qualität der Kinderbetreuung gehen, erklärte Olofsson. Deswegen wolle die Zentrumspartei nach einem bürgerlichen Wahlsieg die Obergrenze von derzeit umgerechnet 136 Euro abschaffen. Der Vorschlag gilt allerdings unter den bürgerlichen Parteien als umstritten.