Integration von Flüchtlingen schlägt fehl

Die Integration von Flüchtlingen in die schwedische Gesellschaft schlägt laut einer staatlichen Studie meist fehl. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der  Integrationsbehörde. Demnach kann sich nur einer von fünf ehemaligen Flüchtlingen in Schweden selbst versorgen. Der überwiegende Teil dagegen lebt von staatlicher Unterstützung. Laut Integrationsbehörde verfügen die wenigsten Kommunen über Handlungspläne, wie Flüchtlinge aktive Mitglieder der Gesellschaft werden können. Zudem erschwere offene bzw. versteckte Diskriminierung den Flüchtlingen die Niederlassung im Land.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista