Foto: Alexander Zemlianichenko/TT
Der Kursverfall des Rubels bereitet vielen Kopfzerbrechen (Foto: Alexander Zemlianichenko/TT)

Der Rubel rollt nicht mehr

Als Reaktion auf den Kursverfall des Rubels hat die schwedische Forex-Bank den Kauf der russischen Währung mit sofortiger Wirkung gestoppt.

In einem Interview mit Radio Schweden sagte Pressesprecher Tom Friberg, in der momentanen unsicheren Lage wolle man keine Rubel horten. Der Schritt sei notwendig geworden, weil der Rubel seit September die Hälfte seines Wertes verloren habe. Der Kaufstopp gelte für sämtliche Filialen in Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland. Wie lange die Maßnahme in Kraft sein werde, sei noch nicht klar.

Auch die Exchangebank in Schweden hat den Ankauf von russischen Rubeln gestoppt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".